Donnerstag, 10. August 2017

[Rezension] Me, my friends & one wedding - Rebel


Laini Otis - Me, my friends & one wedding - Rebel

R*E*A*L* Romance
Originalsprache: Deutsch
Reihe: 1 von 4
Ausgabe: eBook
Seiten: 222 Seiten
Verlag: Amazon Media
ASIN:  B074D1DRLP
Erscheinungsdatum: 10. August 2017
Preis: 2,99 €
Quelle: Amazon
Kaufen: www.amazon.de




Im Sommer ’97 ließen sich vier Freundinnen ein Tattoo stechen,
das ihr Versprechen besiegeln sollte:
Sie werden immer füreinander da sein – komme was wolle –
20 Jahre später ist außer der verblassenden Tinte in ihrer Haut nicht mehr viel von ihrem Versprechen übrig geblieben.
... bis zu jenem heißen Augusttag,
an dem eine von ihnen heiratet ...

In welche Richtung geht man, wenn man das Gefühl hat, man läuft direkt auf eine Sackgasse zu?
Daisy Rebel Harts Leben gleicht einer Baustelle. Ihr Kopf, ihr Herz, ihre Seele – alles beschädigt & reparaturbedürftig.
Anstatt sich im Ruhm und Geld zu suhlen, das sie als Teenie-Pop-Sängerin verdient, zieht sie sich im Alkohol zurück, denn das Leben in den Upperclass-Kreisen von L. A. ist einsam.
Ihre Sehnsucht nach ihren alten Freundinnen, die einzige Familie, die sie je gehabt hat und der Zwist, den sie mit ihrem Musikproduzenten führt, verstärken ihre Ohnmacht bis ans Limit.
Bis eines Tages ausgerechnet ein One-Night-Stand mit einem geheimnisvollen, sexy Kerl, ihr Leben komplett auf den Kopf stellt.
Als dann noch eine Einladung zur Hochzeit ihrer ehemals besten Freundin ins Haus flattert, steht Daisy vor der Wahl:
Stur weitergehen und vielleicht gegen eine Wand laufen?
Oder zurückgehen und sich endlich den verdammten Dämonen stellen, um neu zu starten?



Ich durfte dieses Buch vorab schon lesen! Vielen Dank für dieses digitale Leseexemplar.

Daisy "Rebel" hat eine schwere Zeit hinter sich. Ihre Kindheit war nicht besonders schön, sie hat nie die Liebe und Aufmerksamkeit von ihrer Mutter bekommen, die sie sich gewünscht hat und musste sich immer wieder an einen neuen Stiefvater gewöhnen, der dann an erster Stelle bei ihrer Mutter stand. Zum Glück hatte sie ihre drei besten Freundinnen Olivia, Elli und Ashley. Ihr größter Traum: Musik machen und damit Erfolg haben. Aber der Ruhm und der Erfolg haben auch seine Schattenseiten und so ertränkt sie ihren Kummer in Alkohol. Bis sie sich das erste Mal verliebt. Und dann erhält sie eine Einladung zur Hochzeit einer ihrer besten Freundinnen. Freundinnen, die einmal ihre Familie und ihr einziger Anker waren. Doch zu denen sie seit 12 Jahren keinen Kontakt mehr hatte.

Rebel ist sehr pessimistisch und unzufrieden mit ihrem Leben. Durch einen Vertrag ist sie an ihr Plattenlabel gebunden, obwohl sie sich dort schon seit Jahren nicht mehr wohl fühlt und sich selber nur verkauft und nicht von ganzem Herzen hinter ihrem Image steht, welches sie aufrecht erhalten soll. Obwohl sie es einem nicht leicht macht sie zu mögen, habe ich sie trotzdem ins Herz geschlossen.

Eines Abends lernt sie "Fred" kennen. Was als One-Night-Stand beginnt, wird zu so viel mehr, bis sie das erste Mal ihr Herz an einen Mann verliert. Fred war mir ebenfalls sympathisch und ich hoffe sehr, dass wir nochmal von ihm lesen werden.

Der Schreibstil von Laini Otis hat mir gut gefallen. Ich bin schnell und flüssig durch die Geschichte durch gekommen und habe das Buch auch bereits nach einem Tag beendet. Laini schreibt mit Gefühl und Sehnsucht in ihren Worten & nimmt den Leser mit auf eine besondere Reise mit ihrer kleinen rebellischen Protagonistin.



Eine schöne Geschichte über eine taffe Protagonistin, die schon einiges durchgemacht hat, aber immer weiter gekämpft hat. Über Freundschaft und darüber, dass Familie nichts mit Blutsverwandschaft zu tun haben muss. Ich freue mich wahnsinnig auf die nächsten Teile dieser Reihe.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Punkten!




Die Reihe:

  1. Laini Otis - Me, my friends & one wedding - Rebel
  2. Romina Gold - Me, my friends & one wedding - Estelle
  3. Annie J. Dean - Me, my friends & one wedding - Olivia
  4. Ewa A. - Me, my friends & one wedding - Ashley

Weitere Infos: www.amazon.de

Dienstag, 8. August 2017

[Rezension] Prager Fragmente

Roman Achmatow - Prager Fragmente

Originalsprache: Deutsch
Reihe: -
Ausgabe: Paperback
Seiten: 92 Seiten
Verlag: Selfpublishing
ISBN: keine vorhanden
Erscheinungsdatum: 05-August 2017
Preis: 11,45€ [D]
Altersempfehlung: 1 - 178 Jahre
Quelle: www.essays-pics.com
Kaufen? Kannst du hier!




Während meines letztjährigen siebenmonatigen Aufenthaltes in der tschechischen Hauptstadt entstanden einige Texte, Bilder oder Geschichten, mit deren Hilfe ich Erlebnisse und Eindrücke festhielt und aufarbeitete. Nicht wenige davon sind in aller Unregelmäßigkeit auf sämtlichen gängigen Internet-Plattformen (außer ICQ und Twitter) geteilt worden. Andere wiederum, haben bisher noch nie das Sonnenlicht der Weltöffentlichkeit erblicken dürfen. Da sämtliche Niederschriften eine wunderbare Metapher für die ermüdende Dynamik und aufregende Vielseitigkeit meines in Tschechien praktizierten Lebensstiles darstellen (und die Instandhaltung dieser Internetseite fortan jährliche Kosten in Höhe von 50 Euro verursacht), war es mir eine Herzensangelegenheit die besten Stories komplett zu überarbeiten und gebündelt in Buchform herauszubringen.

Herausgekommen sind 14 Kapitel (davon 12 Kurzgeschichten), die einiges auffangen was mir wesentlich erscheint: Naive Gedanken vor der Abreise, melancholische Erlebnisse bei nächtlichen Spaziergängen durch die Altstadt, aufregende Abenteuer in den Metros der Stadt, ernüchternde Eindrücke bei einer zufällig angetroffenen Demonstration des tschechischen PEGIDA-Ablegers, die bunte Lebensfreude internationaler Straßenfeste und so vieles mehr.

Mehr Infos: www.essays-pics.com



Ich habe dieses Buch vom Autor als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmals vielen Dank dafür.

"Worte, die ausgesprochen werden, können vieles zerstören. Worte, die niemals ausgesprochen werden, allerdings auch." Vorwort 

Roman Achmatow hat für ein Semester im Ausland studiert. Und zwar in Prag, Tschechien.
In diesem Buch teilt er einige Augenblicke und Gedanken mit uns, zu seinem Aufenthalt in der schönen tschechischen Hauptstadt.

"Stelle ich mir Prag vor, denke ich an eine Großstadt, die sich auszeichnet durch lebendige Kultur und Musik, prunkvolle Architektur, kostengünstige, schwindelverstärkende Getränke mit Schaumkrone und lange Nächte in Tanzschuppen mit unverdient guter Bewertung bei sämtlichen gängigen Vergleichsportalen im Internet." S. 7

Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Das Buch beginnt mit einer kurzen Einleitung, bzw. Vorstellung des Autors, damit wir wissen, mit wem wir überhaupt das Vergnügen haben.
Roman Achmatow ist zwischen 18 und 76 Jahre alt, studiert Betriebswirtschaftslehre und schreibt Texte unter dem Pseudonym "Essays" und fotografiert mit Leidenschaft (& Talent - wenn ich das hier mal so hineinwerfen darf). Und das sieht man auch in diesem Buch, denn jedes Kapitel beginnt mit einem Zitat und einem selbst aufgenommenen Foto.

"Neben dem Studium - welches mir unter erstrebenswerten Umständen die Möglichkeit verschaffen könnte, aus der Gesellschaftsschicht der Unaufgeklärten in die Klasse der gut situierten Unaufgeklärten emporzusteigen - beschäftige ich mich regelmäßig mit praktischer Philosophie, Architektur, theoretischer Physik und Meeresbiologie ('Das prüft sowieso niemand nach.' - Petra Hinz)." S. 4

Wie ihr schon an den ersten Zitaten erkennt, zieht der Autor das Ganze selber ein wenig durch den Kakao und überrascht mit einem erfrischenden Schreibstil, der vor Humor nur so strotzt, verpackt das ganze aber auf eine so intelligente Art und Weise, dass man sich nicht verarscht vorkommt, sondern bestens unterhalten wird.

"Und so einige Erzählungen füllten die leeren Leinwände meiner Vorstellungskraft mit Farbe." S. 7

Prag war schon zuvor ein angestrebtes Reiseziel von mir, aber nachdem ich diese kleine Liebeserklärung an diese Stadt gelesen habe, ist es auf meiner Top 10 Liste nochmal etwas angestiegen. Es ist noch nicht einmal so, dass der Autor die Stadt in den Himmel lobt - nein, ganz und gar nicht. Er beschreibt die schönen und auch die negativen Seiten der Stadt. Aber beides auf so eine liebevolle Art, dass man einfach Sehnsucht danach bekommt, sie mit den eigenen Augen zu sehen.

"Um mich herum wird gelacht, gespielt und geredet. Miteinander. Und nicht übereinander." S. 50/51

Der anfänglich sehr selbstironische und witzige Schreibstil verwandelt sich aber mit der Zeit in einen melancholischen und verträumten. Das hat mir sehr gut gefallen, denn die Mischung aus allem hat einfach gepasst.

"Behutsam verdrängt die mit Ruhe getränkte Dunkelheit die letzten rot schimmernden Sonnenstrahlen über den Dächern meiner Stadt. (...) Wenn die Welt nicht damit aufhört Motive zu liefern, werde ich auch nicht damit aufhören zu schreiben." S. 92



Eine absolute Kaufempfehlung! Ein unglaublich gut geschriebenes Buch, eine Liebeserklärung an Prag. Kein Reiseführer - davon weit entfernt - und doch führt uns der Autor damit in seine Welt der Gedanken. Gedanken über das Leben. Gedanken über richtig und falsch, grau und bunt. Auch ein paar ernstere Themen kommen zur Sprache und doch hat Roman Achmatow es geschafft dem Ganzen ein bisschen den Ernst zu nehmen. Jemand der auf so eine intelligente, humorvolle, melancholische, sehnsuchtsvolle Art und Weise schreiben kann, sollte niemals damit aufhören.

"Der heutige Tag des Abschiedes ist kein Abschied für immer. (...) Ich werde dich vermissen. Wahrscheinlich schon sehr bald. Aber um dich zu vermissen, muss ich fortgehen." S. 87


Das Buch erhält von mir 5 von 5 Punkten!




Weitere Meinung lesen?
  1. Nicoles Meinung > www.nicolesbuecherwelt.blogspot.de
  2. Julias Meinung > www.julias-wunderland.ch



Sonntag, 6. August 2017

[Neuzugänge] Juli 2017 | 4. Woche


In der letzten Juli Woche sind nochmal einige Bücher bei mir eingezogen. Die meisten sind gebraucht gekauft, ich glaube sogar, dass nur ein einziges dabei ist, welches ich neu gekauft habe. :D 
Finian Blue Summers zum Beispiel habe ich mir auf Tauschticket ertauscht. Ich habe es vor einigen Monaten als Hörbuch gehört und da es mir so gut gefallen hat, wollte ich es gerne im Regal stehen haben. Außerdem ist ein Buch bei mir eingezogen, welches ich euch hier jetzt noch nicht zeigen darf, aber bleibt gespannt. Dazu kommt bald was auf meinem Blog.

4. Woche: 24. - 31. Juli

  1. Emma C. Moore - Finian Blue Summers (TT)
  2. Stefanie Gerstenberger & Marta Martin - Summer Switch und plötzlich bin ich du (Pb)
  3. Annie Stone - Free at last - Verfallen (gg)
  4. Annie Stone - Free at last - Verirrt
  5. Annie Stone - Free at last - Vereint (gg)
  6. Beth Revis - Godspeed - Die Ankunft (gg)
  7. Kasie West - PS: Ich mag dich (RE)
  8. Jen White - Als wir fast mutig waren (RE)
  9. Laini Otis - Me, my friends & one wedding - Rebel (RE)
  10. ???? - ??? haltet die Augen offen in den nächsten Tagen (RE)

TT = Tauschticket | gg = gebraucht gekauft | Pb = mit Paybackpunkten bezahlt | RE = Rezensionsexemplar


Kennt ihr eins der Bücher schon? (:


Freitag, 4. August 2017

[Rückblick] Lesemonat Juli 2017


Juhu, mal wieder ein Monat, der größtenteils von einer Leseflaute beschattet wurde.
Dafür, dass ich die zweite Monatshälfte so gut wie gar nicht gelesen habe, ist es ja noch ganz in Ordnung, aber zufrieden bin ich nicht. :( 
Wie war euer Lesemonat Juli ?

Gelesene Bücher:

  1. Stephenie Meyer - Seelen [Rezension]
  2. Sarina Bowen - True North - Wo auch immer du bist [Rezension]
  3. R. K. Lilley - Love is war - Verlangen [Rezension]
  4. J. Lynn - Stay with me (reread) [Rezension von 2015]
  5. Stefanie Hasse - Schicksalsbringer - Fortunas Vermächtnis [Kurz-Rezension]
  6. Stefanie Hasse - Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung [Rezension]

Statistik:
Gelesene Bücher: 6 Bücher
Davon Ebooks: 1 Ebooks
Davon Hörbücher: 2 Hörbucher
Abgebrochene Bücher: -
Gelesene Seiten: 2.645 S.
Seiten pro Tag: 85,32 pro Tag

Highlights: Seelen, Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung
Flops: True North - Wo auch immer du bist


Mittwoch, 2. August 2017

[Leseliste] Want to read - August 2017


Hallo ihr Lieben ♡

Ich würde mal sagen: neuer Monat, neues Glück! Seit Ende Mai schon schleppe ich eine ganz doofe Leseflaute mit mir herum. Sie verschwindet zwar immer mal wieder für ein paar Tage, aber wenn ich dann grade denke, es geht endlich wieder bergauf und meine Lust aufs Lesen ist zurück, dann schlägt sie wieder zu. Dann kam noch unser geplatzer Urlaub dazu, einige andere Tiefs, die im Juli zugeschlagen haben und allgemein eine schlechte Stimmung, weshalb ich sehr unzufrieden mit meinem Leseverhalten bin. Dementsprechend habe ich im Juli auch kaum Bücher von meiner Leseliste tatsächlich gelesen, aber ich hoffe ja, dass der August lesetechnisch endlich mal wieder was besser wird.

  1. Jen White - Als wir fast mutig waren
  2. Kasie West - Ps: Ich mag dich
  3. Jenna Evans Welch - Love & Gelato
  4. Natasha Friend - No. 9677 oder wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam
  5. Christina Chiperi - Mein Dilemma bist du! Aber ich denke nur an dich
  6. Kirsty Moseley - Fighting to be free - Nie so geliebt
  7. Bianca Iosivoni - Der letzte erste Blick

Außerdem stehen auch noch drei eBooks auf meiner Leseliste:

  1. Annie J. Dean - Love & Revenge - Pakt des Schicksals
  2. Laini Otis - Me, my friends & one wedding - Rebel
  3. Romina Gold - Me, my friends & one wedding - Estelle
  4. Annie J. Dean - Me, my friends & one wedding - Olivia

Ich weiß, was ihr denkt: grade eben spricht sie noch von einer Leseflaute & dann setzt sie doch wieder 11 Bücher auf ihre Leseliste... Ja, ich weiß... Aber desto mehr ich mir vornehme, desto größer ist mein Ansporn zu Beginn. Daher versuche ich es einfach immer wieder und wieder. Und da ich bereits ein Buch fast komplett gelesen habe und hoffentlich noch heute beende, bin ich aktuell positiv gestimmt. :)
Ich wünsche euch allen einen schönen Lesemonat August. ❤